20120205

ist es nicht armselig, dass es schon "trend" ist, eine essstörung oder depressionen zu haben? was ist das für eine welt? was ist mit den menschen, die wirklich daran leiden und es nicht schaffen, aus der scheiße zu kommen? es regt mich so auf, macht mich wütend und traurig zu gleich. aber was solls, life goes on.-
letzte nacht habe ich bei meinem ex-freund geschlafen. es war gut okay. er war lieb zu mir, hat mich in den arm genommen und berührt. es tat weh, im herzen tat es weh. wie er mich angesehen hat, seine blicke so voller liebe. und mir tut es einfach nur weh, das ich ihm keine liebe geben kann. das ich ihm nichts geben kann. und er will mir helfen mich quälen. die therapie-stunden seien gut für mich, sagte er. glauben? nein. er ist genau wie alle anderen menschen auf dieser welt. alle wollen sie helfen. doch wisst ihr, wie ihr mir helfen würdet? indem ihr mich bei meinen taten unterstützt und mir unter die arme greift. aber nein, das ist zu viel verlangt. tut mir leid. wisst ihr, was das komischte ist? ich habe heute, haha eher gestern mit einer aus meiner klasse telefoniert. und es war gut, sogar richtig gut. dienstag werde ich wieder in die schule gehen. ich werde es schaffen.
ich sitze hier, höre "jennifer rostock - es tut wieder weh" und ich muss sagen, dass mir dieses lied sehr aus der seele spricht. so wahr, so wahre worte
"Es tut wieder weh
Es tut wieder weh
Ich will raus hier
Doch ich weiß nicht wie
Es tut wieder weh
Es tut wieder weh
Und mein Stolz geht vor dir auf die Knie
Es tut wieder weh
Noch mit den Füßen im Feuer würd' ich schwörn'
es ging mir nie besser,
doch die Lüge ist kein Triumph
Ich verteidige mein Wort schon seit Jahren
bis aufs Messer
Doch das Messer wird mir langsam stumpf"

1 Kommentar:

vani hat gesagt…

deine texte sind so wahnsinn!
der erste absatz, so wahr ...